Fujisawa Sustainable Smart Town

Pilotprojekte wie die Sustainable Smart Town von Panasonic erkunden Potenziale für die Zukunft und zeigen, was heute schon möglich ist – ein Leben fast ohne CO2-Emissionen.

Auf einem ehemaligen 19 Hektar großen Fabrikgelände von Panasonic erfolgte im September 2012 der Spatenstich für eine intelligente Stadt: die Fujisawa Sustainable Smart Town. Sie liegt zirka 50 Kilometer westlich von Tokio und wird nahezu ohne CO2-Emissionen auskommen. In rund 1.000 speziell konzipierten Wohnungen, Einkaufszentren, öffentlichen Gebäuden sowie mit einer Flotte von Elektroautos und Fahrrädern sollen rund 3.000 Menschen umweltverträglich leben können. Die Stadt wird sich weitgehend selbst mit Energie versorgen und komplett vernetzt sein: Informations-, Wärme- und Energienetzwerke erkennen, wie die Bewohner leben, was sie brauchen und stellen die nötigen Ressourcen entsprechend zur Verfügung. Hintergrund ist das vierteilige Konzept des Erzeugens, Speicherns, Verwaltens und Sparens von Energie – alles innerhalb der smarten Stadt. Dabei kommt das gesamte Angebot an Energielösungen und intelligenten Elektrogeräten von Panasonic zum Einsatz: Zum Beispiel Solarzellen, Wärmepumpen, Lithium-Ionen-Akkus, LEDs sowie energieeffiziente Waschmaschinen und Kühlschränke.

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung haben bei Panasonic seit jeher einen hohen Stellenwert: Denn vor über 90 Jahren stellte Firmengründer Konosuke Matsushita die ersten Produkte aus recycelten Materialien her. Und bereits 1933 verankerte er gesellschaftliche Verantwortung als verpflichtenden Wert in der Geschäftsphilosophie. Ausgehend von diesen Grundsätzen beschäftigt sich Panasonic heute systematisch mit den verschiedenen Herausforderungen nachhaltigen Handelns. Mit neuen Technologie- und Energielösungen will das Unternehmen den Alltag der Kunden komfortabler und ökologischer zugleich gestalten.

Mehr über die Fujisawa Sustainable Smart Town und weitere Wege zu einer nachhaltigen, effizienten und lebenswerten Stadt lesen Sie in dem Report "Intelligent Cities"