Kopenhagen ist unter den 10 Gewinnerstädten für nachhaltige Stadtentwicklung

Siemens und die C40 Cities Climate Leadership Group (C40) haben zehn Städte für ihre Vorreiterrolle in nachhaltiger Stadtentwicklung und im Kampf gegen den Klimawandel ausgezeichnet.

Siemens und die C40 Cities Climate Leadership Group (C40) haben Städte ausgezeichnet, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen und eine nachhaltige Stadtentwicklung antreiben. Weltweit stehen Städte und Kommunen vor ähnlichen Problemen und Herausforderungen. Die zehn ausgezeichneten Städte nehmen mit ihren innovativen Projekten und Maßnahmen eine Vorbildrolle für andere Städte und Kommunen ein. Folgende Städte wurden in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet:
  • Bogota (Städtischer Nahverkehr)
  • Kopenhagen (CO2-Messung & -Planung)
  • Melbourne (Energieeffizienz von Gebäuden)
  • Mexiko-Stadt (Luftqualität)
  • München (Grüne Energie)
  • New York (Anpassungsfähigkeit & Widerstandsfähigkeit)
  • Rio de Janeiro (Nachhaltige Gemeinden)
  • San Francisco (Abfallmanagement)
  • Singapur (Intelligente Städtische Infrastruktur)
  • Tokio (Finanz- & Wirtschaftsentwicklung)
Bereits im Report "Intelligent Cities - Wege zu einer nachhaltigen, effizienten und lebenswerten Stadt" wurden einige der ausgezeichneten Städte als Vorbilder präsentiert. So verfügt z.B. Kopenhagen über ein innovatives Stadtradsystem, bei dem die Fahrräder mit Navigationssystemen ausgestattet sind und New York bietet mit einer Grünanlage auf einer ehemaligen Hochbahntrasse eine Naherholungsfläche. Weitere Beispiele finden Sie im auf dieser Homepage und im Report.